Herzlich Willkommen

Hausärztlich – Internistisches Zentrum Mössingen

Infos & Aktuelles

Covid-Impfung

28. April 2021

Wir impfen unsere Patienten gegen Covid mit den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Astra!

Wir halten uns dabei an die entsprechenden Empfehlungen der EMA, WHO, STIKO und der Ministerien und die aktuelle Verfügbarkeit der Impfstoffe. Patienten über 60 Jahren sollen dabei vorallem mit Astra geimpft werden. Wir teilen Ihnen mit womit Sie geimpft werden. Eine Wahlmöglichkeit besteht auch in den Praxen nicht.

Bitte bringen Sie zur Impfung bei uns ein Aufklärungsmerkblatt (Biontech/Pfizer oder Astra je nach von uns angegebenem Impfstoff), einen ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungbogen, Ihr Impfbuch, ggf. Ihren Berechtigungsnachweis und ihre Versichertenkarte mit.

Das Aufklärungsmerkblatt und die Einwilligungserklärung können Sie hier downloaden und ausdrucken:
»Aufklärungsmerkblatt m-RNA Impfstoff von Biontech/Pfizer
»Anamnese- und Einwilligungsbogen von Biontech/Pfizer

»Aufklärungsmerkblatt Vektor Impfstoff von Astra
»Anamnese und Einwilligungsbogen von Astra

Die Impfstoffverfügbarkeit ist noch begrenzt. Auch unser Telefon ist dauerüberlastet!

Weiterhin erfolgt die Impfung gegen Covid am »Impfzentrum in Tübingen (oder auch anderen) nach vorheriger Anmeldung über die Nummer 116117 und über »Impfterminservice .

Wer auch eine weitere Anfahrt nicht scheut, kann über folgendes Programm nach Impfterminen suchen: »Impfterminübersicht.

Am Impfzentrum wird die Berechtigung geprüft. Wer keine Berechtigung (bei über 60 Jährigen Personalausweis, sonst Atteste durch Arbeitgeber, Arzt usw.) schriftlich nachweisen kann, wird zurückgewiesen. Wir stellen ärztliche Atteste gemäß der Verordnung des Ministeriums aus.

Aktuell impfberechtigte Personen:

Generell steht die Impfung allen Patienten ab 60 Jahren zu. Sie brauchen kein Attest.

Informationen dazu unter: »Impfgruppe der über 60 Jährigen

Weiterhin haben  Personen zwischen dem 18.  und 60. Lebensjahr unter Vorlage eines ärztlichen Attestes bei bestimmten Vorerkrankungen das Anrecht auf eine Impfung:

  • mit Trisomie 21
  • nach Organtransplantation
  • Personen mit einer Demenz, mit einer geistigen Behinderung oder mit schwerer psychiatrischer Erkrankung
  • Personen mit Krebs und Blutkrebserkrankungen
  • Personen mit speziellen Lungenerkrankungen insbesondere, COPD, Mukoviszidose oder einer anderen ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung
  • Personen mit Blutzuckererkrankungen (mit HBA1C  >= 7,5 %)
  • Personen mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung
  • Personen mit chronischer Nierenerkrankung
  • Personen mit Fettleibigkeit (Adipositas) (Personen mit einem BMI über 40)

weiterhin ab dem 03.05.2021

  • Personen mit behandlungsfreien in Remission befindlichen Krebserkrankungen,
  • Personen mit Immundefizienz oder HIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen (dazu zählen keine Schilddrüsenerkrankungen!) oder rheumatologische Erkrankungen,
  • Personen mit einer Herzinsuffizienz, Arrhythmie, einem Vorhofflimmern, einer koronaren Herzkrankheit oder arterieller Hypertonie,
  • Personen mit zerebrovaskulären Erkrankungen, Apoplex oder einer anderen chronischen neurologischen Erkrankung,
  • Personen mit Asthma bronchiale,
  • Personen mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung,
  • Personen mit Diabetes mellitus ohne Komplikationen,
  • Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 30),
Außerhalb dieser Personengruppen, die wegen ihres Alters oder aus medizinischen Gründen Vorrang haben gibt es noch Menschen, die an ihrem Arbeitsplatz einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind (z.B Pflegekräfte, Ärzte, Lehrer, Erzieher, Polizisten). Diese brauchen eine Bescheinigung vom Arbeitgeber oder der Dienststelle.

Weiterhin gilt die Impfverordnung auch für bis zu 2 Kontaktpersonen einer pflegebedürftigen oder schwangeren Person, jeweils auch durch Attest nachzuweisen.

Eine genaue Aufzählung der in Baden-Württemberg zur Impfung Zugelassenen und weitere Informationen finden sie hier:
»Liste der zur Covidimpfung Impfberechtigten

Informationen zu den Impfstoffen:

Die Impfstoffe wirken gut bis sehr gut gegen einen schwerwiegenden oder tödlichen COVID Verlauf der in Deutschland vorherrschenden COVID Varianten.

Es werden m-RNA Impfstoffe und der vektorbasierte Astra Zeneca Impfstoff eingesetzt. Es besteht keine Wahlmöglichkeit. Bei unter 60 jährigen darf der Vektorimpfstoff von Astra Zeneca nicht eingesetzt werden. Dieser soll deshalb vor allem bei der Personengruppe über 60 Jahren eingesetzt werden, da er bei diesen Personen besonders gut wirkt und kaum Risiken birgt. Dies wurde in der Anwendung in Großbritannien bei 21,2 Millionen Menschen gezeigt.

Generell gibt es  »m-RNA Impfstoffe (von Biontech/Pfizer oder Moderna) oder »Vektorimpfstoffe (Astra Zeneca, Johnson-Johnson und Sputnik noch nicht zugelassen). Astra Zeneca wird generell als sicher eingestuft, aber mit einem Warnhinweis versehen bezüglich von »Hirnvenenthrombosen, die auf Grund einer äußerst seltenen (1 von 100.000) Immunreaktion aufgetreten sind.
Generell kommt es häufig zu grippeähnlichen Symptomen oder auch Übelkeit/Durchfall in den folgenden 2-3 Tagen, vor allem bei jüngeren Personen. Auch Schmerzen im Impfarm sind häufig. Dies sollte man bei der Terminvereinbarung beachten. Allergische Reaktionen sind selten. Bei Fieber, Kopf- oder Gliederschmerzen darf man Paracetamol einnehmen. Nach der Impfung mit Astra Zeneca ist folgendes zu beachten: kommt es 4-16 Tage nach der Impfung zu Symptomen wie massiven Kopfschmerzen, Benommenheit, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Arm- oder Beinschwellungen, kleinen punktförmigen Einblutungen (Petechien)/Blutergüssen der Haut an anderen Stellen als der Impfstelle, sollten Sie umgehend einen Arzt bzw. eine Ärztin aufsuchen

Momentan kommt es noch zu Engpässen bei der Impfterminvergabe. Ab Juni soll vermutlich ausreichend Impfstoff zur Verfügung stehen.

-Links zu Webseiten mit Informationen finden Sie oben im Text mit blauem Text und  Symbol » 

Weitere Informationen zu häufig gestellten Fragen zur Covidimpfung finden sie unter: »Aktuelles zur Covid -Impfung , »Robert Koch Institut FAQ , »Übersicht über die Covidimpfstoffe Deutschlandfunk und »Erklärvideo m-RNA Impfstoffe

MFA Stellenausschreibung

28. April 2021

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 01.08.2021

eine/n Medizinis­che/n Fachangestellte/n in  Teilzeit

Ihre Voraussetzungen:

  • möglichst abgeschlossene Berufsausbildung als MFA (w/m) oder KrankenpflegerIn (w/m)
  • schnelle Auffassungsgabe
  • kommunikationsstark und freundlich im Umgang mit Patienten
  • zuverlässig, flexibel und teamfähig
  • gute Deutschkenntnisse
  • gängige PC-Kenntnisse

Wir sind ein junges dynamisches Team ­und bieten eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit abwechslungsreichen Tätigkeiten.

Sie wollen sich mit viel Freude in dieses dynamische Tea­m einbringen und engagieren? Rufen Sie uns einfach an unter 07473-21800 oder schreiben Sie eine e-mail an kontakt(at)hiz-moessingen.de.

Wir sind auch in den Zeiten der Corona-Krise für Sie da!

14. April 2021

Zu Ihrem und unseren Schutz gilt: Kommen Sie

bitte nicht in die Praxis bei

  • Husten, Schnupfen und / oder Atemnot
  • Fieber
  • Hals- oder Gliederschmerzen
  • Durchfall

Bitte kontaktieren Sie uns in diesen Fällen vorab telefonisch unter 07473-21800. Wir vergeben Termine oder rufen Sie so bald wie möglich zurück.

Der Zutritt zu den Praxisräumen ist nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz oder FFP2 Maske und einzeln möglich. Das Foyer des GZM bietet genug Platz, um bei jeder Wetterlage mit dem nötigen Abstand warten zu können.

Wir impfen gegen Covid (siehe dazu entsprechende Informationen)

-Links zu Webseiten mit Informationen finden Sie mit blauem Text und  Symbol » –

Wir bieten weiterhin alle unsere Leistungen wie Blutentnahmen, »Check ups, EKGs, »Ultraschalluntersuchungen, Belastungs-EKGs, Vorsorgeuntersuchungen und »Impfungen für Sie an.

Rezepte und Überweisungen sollten telefonisch oder online bestellt werden. Die Bearbeitungsdauer ist mindestens ein Werktag. In den Praxisferien und an Wochenenden erfolgt keine Bearbeitung.

Vor allem Montag vormittags kommt es leider immer wieder zu einer Überlastung unserer Telefonleitungen. Nutzen Sie deshalb bitte auch die Möglichkeit uns nachmittags zu kontaktieren oder nutzen Sie unsere Online-Formulare.

Wir entscheiden, ob ein Corona-Abstrich notwendig sein sollte und vermitteln Sie an eine »Corona-Schwerpunktpraxis in der Umgebung. Weiterhin besteht die Möglichkeit zu einem Abstrich auf dem »Tübinger Festplatz. Die Teststelle ist täglich außer sonn- und feiertags von 14.00-17.00 Uhr geöffnet und kann -möglichst nach vorheriger »online-Anmeldungbesucht werden. Die Fieberambulanz für Patienten, die Krankheitszeichen haben und untersucht werden müssen, ist täglich von 14.00-17.00 Uhr geöffnet und darf ohne vorherige Anmeldung angefahren werden. Patienten mit covidtypischen Symptomen, die auf das Ergebnis eines Covidtests warten, müssen sich bis zur Ergebnismitteilung in Quarantäne begeben!

Die Testkriterien sind die »Kriterien des RKI z.B. akute respiratorische Symptome, Geruchs/Geschmacksverlust, längerer Kontakt zu einer COVID positiven Person, positiver Schnelltest, rotes  Signal auf der Corona Warnapp oder vor Antritt einer Rehabiltiationsmassnahme.

Kostenlose Schnelltests werden vom »DRK und Freiwilligen in Mössingen im Pausaareal am Löwensteinplatz dienstags 17.30-19.00 Uhr, donnerstags 09.00-11.00 Uhr und samstags 10-11.00, in Gomaringen auf dem REAL-Parkplatz von 10-14 Uhr und täglich in der Innenstadt von Tübingen angeboten. Im Anschluss die Links mit den entsprechenden Informationen zu den unterschiedlichen Testangeboten:   »DRK , »CeGaT und  »Testcenter Tübingen (letzteres mit Terminvergabe, Achtung teilweise auch kostenpflichtig, dort nur Bürgertest kostenfrei).

Reiserückkehrer aus dem Risikogebieten müssen sich in Quarantäne begeben. Aktuelle und detaillierte Informationen für Reiserückkehrer finden Sie unter »Reiserückkehrer FAQ

Patienten ohne Symptome und Reisewillige oder- rückkehrer können sich in Tübingen kostenpflichtig mittels PCR bei der »CeGaT in der Paul-Ehrlich-Str. 23 testen lassen.

Wir bieten Schnelltests bei Personen ohne Symptome und Antikörpertests auf COVID als Selbstzahlerleistung an.

Weitere und jeweils aktuelle Informationen zu der Coviderkrankung finden Sie auch unter »Fragen und Antworten Land Baden-Württemberg, » Landratsamt Tübingen, »Mein Coronaschnelltest ist positiv, » Quarantäne und  unter:

» Hinweise zum Coronavirus 116117

Außerhalb unserer Sprechzeiten können Sie die Nummer des ärztlichen Bereitschaftdienstes 116 117 anrufen. Informationen dazu und zur Coronainfektion finden sie unter » 116117 Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Bei schwerer Atemnot, Kreislaufkollaps, oder akuten Notfällen rufen Sie umgehend die
Notfallnummer 112

Online Formulare

Liebe Patientinnen & Patienten,

Sie haben nun die Möglichkeit, Formulare bereits Online auszufüllen und an uns zu übermitteln. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und sind nur von der Praxis einsehbar.

Bitte wählen Sie das gewünschte Formular aus:

Bitte beachten:
Nach 2 Arbeitstagen sind die Formulare nach ärztlicher Prüfung abholbereit.
Bitte denken Sie an Ihre Versichertenkarte.


Adresse

Hausärztlich Internistisches Zentrum
Bahnhofstraße 5
72116 Mössingen

Telefon & Kontakt

Telefon: 0 74 73 - 21 800
Telefax: 0 74 73 - 24 652
E-Mail: kontakt(at)hiz-moessingen.de

Öffnungszeiten

  • Montag
    8:00Uhr - 18:00Uhr
  • Dienstag
    8:00Uhr - 14:00Uhr
  • Mittwoch
    8:00Uhr - 18:00Uhr
  • Donnerstag
    8:00Uhr - 18:00Uhr
  • Freitag
    8:00Uhr - 16:00Uhr
  • Samstag
    geschlossen